texte zum film - Dr. phil. José Garcia - Aachen
http://www.textezumfilm.de

SCORE - EINE GESCHICHTE DER FILMMUSIK

(Score: A Film Music Documentary) USA, 2017
 
Filmische Qualität:   
Regie: Matt Schrader 
Darsteller: (Mitwirkende): Danny Elfman, Hans Zimmer, James Cameron, Quincy Jones, Rachel Portman, Alexandre Desplat, Trent Reznor 
Laufzeit: 93 Minuten
Genre:  
Publikum: ab 12 Jahren 
Einschränkungen:  
 

José García

 

Die Filmmusik ("Score") gehört zu den Elementen eines Filmes, die eher unterbewusst wirken. Sie trägt jedoch zu dessen Gesamteindruck wesentlich bei. Was wären beispielsweise Roland Joffés "Mission", Ridley Scotts "Blade Runner" ohne die jeweilige Musik von Ennio Morricone und Vangelis? Oder gar die "Star-Wars"- und die "Indiana Jones"-Filme ohne John Williams weltweit bekannte, einprägsame Musik?

Den Einfluss der Filmmusik demonstriert nun der gerade im Kino spielende "Score ? Eine Geschichte der Filmmusik" vom jungen Dokumentarfilmer Matt Schrader. Der Filmemacher geht in seinem Film der Frage nach, wie einige der berühmtesten Filmscores konzipiert wurden. Anhand der von ihm geführten Interviews mit einigen der bekanntesten Filmkomponisten der Gegenwart ? Danny Elfman, Hans Zimmer, James Cameron, Quincy Jones, Rachel Portman, Alexandre Desplat, Trent Reznor ? sowie der Besuche bei bekannten Studios, etwa den Abbey Road Studios, wird die Komplexität der Filmmusik deutlich.

Darüber hinaus bietet Schraders Film auch gewissermaßen eine Geschichte der Filmmusik - entsprechend dem deutschen Verleihtitel. Im Original ist der Titel allerdings allgemeiner: "Score: A Film Music Documentary". Dazu stellt Matt Schrader beispielsweise fest: "Stummfilme waren niemals stumm". Denn Stummfilme wurden immer von Live-Musik begleitet ... sei es auch nur, um den Projektor zu überhören. Auch wenn der Tonfilm bereits um die Jahre 1928?1929 in die Kinos kam, war der erste Film mit eigens komponierter Orchestermusik "King Kong und die weiße Frau" (1933). In der Tat scheint der Film die letzte Bastion für die Komposition von Orchestermusik zu sein: "Ohne Filmmusiker würden Orchester verschwinden", stellt deshalb der Dokumentarfilmer fest. Dazu erklärt der in Hollywood arbeitende deutsche Filmkomponist Hans Zimmer: "Wir sind die Letzten, die Orchestermusik in Auftrag geben."

"Score ? Eine Geschichte der Filmmusik" bietet einen Einblick in einen Arbeitsprozess, der häufig durch die geforderte Geheimhaltung zusätzlich erschwert wird.


 

Foto: NFP

Im Kino: 1/2018 - Auf DVD: 0/0.