texte zum film - Dr. phil. José Garcia - Aachen
http://www.textezumfilm.de

YOU ARE WANTED

(You Are Wanted) Deutschland, 2017
 
Filmische Qualität:   
Regie: Matthias Schweighöfer, Bernhard Jasper 
Darsteller: Matthias Schweighöfer, Alexandra Maria Lara, Franz Hagn, Karoline Herfurth, Louis Hofmann, Catrin Striebeck, Edin Hasanovic, Jörg Pintsch, Hannah Hoekstra, Jessica Schwarz 
Laufzeit: 540 Minuten
Genre:  
Publikum: ab 16 Jahren 
Einschränkungen:  
 

José García

 

Der junge Familienvater Lukas Franke (Matthias Schweighöfer), der als Event-Manager in der Berliner Filiale einer amerikanischen Luxushotelkette arbeitet, wird Opfer eines Hacker-Angriffes und damit in einen Strudel krimineller Machenschaften hineingezogen, der sein bürgerliches Leben auf den Kopf stellt. Lukas gerät sogar ins Visier des Bundeskriminalamtes BKA, das ihn verdächtigt, Mitglied einer terroristischen Gruppe namens AntIPode zu sein. Als nicht nur er, sondern auch seine Frau Hanna (Alexandra Maria Lara) und sein kleiner Sohn Leon (Franz Hagn) bedroht werden, bleibt ihm nichts anderes übrig, als unterzutauchen und seine Unschuld zu beweisen. Unterstützt wird er dabei von der tatkräftigen, vom selben Hacker angegriffenen Lena Arandt (Karoline Herfurth) sowie von einem jugendlichen Netz- und Hackspezialisten namens Dalton (Louis Hofmann).

Der Beginn der für die Internetplattform Amazon gedrehten ersten deutschen Original-Serie "You Are Wanted" erinnert an manche Filme des Suspense-Meisters Alfred Hitchcock, deren Protagonisten Normalbürger sind, die durch einen Zufall oder irgendwelche Umstände in geheimnisvolle und bedrohliche Vorgänge hineingezogen werden, so etwa der von James Stewart verkörperte Dr. McKenna in "Der Mann, der zuviel wusste" (1956) oder der von Cary Grant gespielte Werbefachmann Roger O. Thornhill in "Der unsichtbare Dritte" ("North by Northwest", 1959). Auch Lukas Franke ist ein solcher Jedermann, der, ohne die Polizei einschalten zu können, auf eigene Faust ermitteln und eine Rolle übernehmen muss, die eigentlich gar nicht zu ihm passt.

Die von Hanno Hackfort, Bob Konrad und Richard Kropf entwickelte Serie steht ähnlichen, etwa amerikanischen Fernsehserien in Sachen Action, Kameraführung, Produktionsdesign, Musik und Schnittfrequenz in nichts nach. Die Kamera von Bernhard Jasper und Patrick Kaethner liefert besonders in den Nahaufnahmen hervorstechende, ganz scharfe Bilder, deren schon zu Beginn eher kalte Farbgebung im Laufe der Handlung immer düsterer wird. Auch die Actionszenen genügen den hohen internationalen Serien-Standards. Dass die Filmproduktion ein internationales Publikum als Zielgruppe hat, wird bereits am englischsprachigen Serientitel deutlich.

Dramaturgisch steht Action in "You Are Wanted" hoch im Kurs, wobei die Regisseure Matthias Schweighöfer und Bernhard Jasper unterschiedliche Handlungsstränge miteinander verknüpfen, die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben. Lukas´ Schnitzeljagd durch Berlin und teilweise Frankfurt am Main gerät leicht episodisch. Insgesamt jedoch gelingt es den Regisseuren, eine einheitliche Handlung zu erzählen, wobei eine langanhaltende Vernehmung durch die Polizei eine Art Rahmenhandlung darstellt.

Matthias Schweighöfer verkörpert Lukas Franke glaubwürdig als einen an sich harmlosen, gutbürgerlichen Mann, der in eine Intrige hineingerät. Auch wenn die Serie über interessante Nebenfiguren verfügt, etwa die Kommissare Claudia Jensen (Catrin Striebeck) und Thorsten Siebert (Edin Hasanovic) sowie Lukas Bruder Thomas Franke (Jörg Pintsch), überwiegt der Eindruck, dass die Hauptfigur zu sehr in den Vordergrund gestellt wird. Das liegt wohl daran, dass Matthias Schweighöfer nicht nur die Hauptrolle spielt und die Co-Regie übernommen hat, sondern darüber hinaus auch mit seiner Produktionsfirma Pantaleon Films die Serie koproduziert.

Auch wenn durch die Ellipsen vieles unklar bleibt, führt "You Are Wanted" dem Zuschauer die Gefahren einer immer ausgeklügelteren Technik vor Augen — aktuelle Internet- und Überwachungs-Entwicklungen lassen grüßen. Nebenbei spielt in der Schweighöfer-Serie die Familie eine bedeutende Rolle, was bei ähnlichen Fernsehserien nicht gerade selbstverständlich ist.

Inzwischen hat Amazon die zweite Staffel eingestellt. Sie beginnt damit, dass Lukas nach einer Folter-Attacke die Erinnerung an die letzten 24 Stunden verloren hat. Deshalb kann er sich nicht erinnern, was mit dem Laptop geschehen ist, in dem ein Überwachungsprogramm gespeichert ist. Er muss das Programm aber eher finden als die ihn jagenden Geheimdienste, internationalen Kriminellen sowie Hacker und Aktivisten.

Lukas befindet sich wieder auf der Flucht. Alles auf Anfang, könnte man meinen. Die Handlung stellt denn auch eigentlich eine Wiederholung der ersten Staffel dar. Neu sind einige Figuren, insbesondere die Hackerin Angel (Hannah Hoekstra) — sie springt sozusagen für Dalton ein, da dessen Darsteller Louis Hofmann von der Konkurrenz, sprich Netflix, abgeworben wurde — sowie die zwielichtige Journalistin Nelly Hallaska (Jessica Schwarz), die sich an Lukas´ Bruder Thomas allzu offensichtlich heranmacht. Der große Unterschied zur ersten Staffel besteht jedoch darin, dass damals Lukas Franke ohne sein Zutun von Polizei und Kriminellen verfolgt wurde. Nun hat er die Initiative ergriffen: Als er endlich das Computerprogramm in seinen Besitz gebracht hatte, das seine Unschuld beweisen konnte, entschloss er sich dazu, den Laptop zu behalten. Er ist verantwortlich dafür, dass er selbst und mit ihm auch seine Familie erneut in höchster Gefahr schweben. Dennoch fiebert gerne der Zuschauer mit Lukas Franke mit.

"You Are Wanted", Regie: Matthias Schweighöfer, Bernhard Jasper, zwei Staffeln, je 6 Folgen, jeweils 44—48 Minuten, auf Amazon.

 

Foto: Amazon