FEUERWEHRMANN SAM - ACHTUNG AUSSERIRDISCHE | Fireman Sam: Alien Alert - The Movie
Filmische Qualität:   
Regie: Gary Andrews
Darsteller:
Land, Jahr: Großbritannien, USA 2016
Laufzeit: 60 Minuten
Genre:
Publikum:
Einschränkungen: --
im Kino: 1/2017


José García
Foto: 24 Bilder

Die kleine Stadt Pontypandy ist in heller Aufregung: In der Nähe wurden unbekannte Flugobjekte gesichtet. Bald erscheint im Städtchen der TV-Moderator Buck Douglas, der im Fernsehen ein eigenes Programm über UFOs hat und sogar ein Handbuch darüber geschrieben hat, wie solche Außerirdische zu finden sind. Bei den Bewohnern von Pontypandy entfacht die Ankunft des Fernsehstars ein regelrechtes Fieber. Auf die Suche nach den Außerirdischen begeben sich auch der etwa achtjährige Norman und seine Freunde, die gerne "Weltraum-Detektiv" werden möchten. Ihr Tatendrang bringt sie in brenzlige Situationen, aus denen der bescheidene, aber äußerst zuverlässige Feuerwehrmann Sam sie befreit. Sam ist außerdem der Onkel der Zwillinge Sarah und James, die zusammen mit Mandy das Kinderquartett um Norman bilden. Mit der Hilfe des neuen Bergrettungszentrums und dem neuen Einsatzhubschrauber "Wallaby 2" können Sam und seine Truppe, zu der etwa auch die Feuerwehrfrau Penny gehört, Hilfe leisten. Zu den Rettungskräften gehört ferner Tom Thomas, der in der Bergwache an den unteren Hängen des Pontypandy Mountain stationiert ist, den Hubschrauber fliegt und den Bergrettungswagen fährt.

Wegen des Risikos, das diese Suche nach Außerirdischen darstellt, würde Sam am liebsten dem Spuk sofort ein Ende bereiten. Er kann aber nicht verhindern, dass Norman als Möchtegern-Weltraum-Detektiv und seine Freunde einer Spur der Besucher aus dem Weltraum nachgehen, und sich so in höchste Gefahr bringen.

Der Animationsfilm "Feuerwehrmann Sam - Achtung Außerirdische" basiert auf der britischen Kinderserie "Fireman Sam", die auch in Deutschland mit knapp zwei Millionen DVDs und Hörspiel-CDs einen großen Erfolg verbuchen kann. Aus ihr ging vor einem Jahr bereits ein erster Kinofilm mit dem Titel "Feuerwehrmann Sam - Helden im Sturm" hervor. Hinweise auf den britischen Ursprung der Fernsehserie finden sich nicht nur in den Namen der verschiedenen Figuren, sondern etwa auch darin, dass bei sämtlichen Fahrzeugen das Steuer rechts steht. Natürlich schnallen sich alle sofort an, denn schließlich soll die Serie pädagogisch wertvoll sein.

Die Charaktere erinnern entfernt an Playmobil-Figuren und zeichnen sich besonders durch die ausdruckstarken Augen aus. Wurde die Kinderserie ursprünglich im Stop-Motion-Verfahren hergestellt, so wird sie heute - wie die Kinofilme - im Computer animiert. Bei aller Action und den damit verbundenen Gefahren bleiben die Animation und insbesondere auch die Bewegungen kindgerecht.

"Feuerwehrmann Sam" vermittelt kleinen Kindern ohne erhobenen Zeigefinger Werte wie Freundschaft, Solidarität und Hilfebereitschaft, für die Feuerwehrmann Sam in vorbildlicher Weise steht.
Diese Seite ausdrucken | Seite an einen Freund mailen | Newsletter abonnieren