SPITZENKANDIDAT, DER | The Front Runner
Filmische Qualität:   
Regie: Jason Reitman
Darsteller: Hugh Jackman, Vera Famirga, J.K. Simmons, Mark O?Brien, Sara Paxton, Molly Ephraim, Chris Coy, Alex Karpovsky, Kaitlyn Dever, Jenna Kanell, Alfred Molina
Land, Jahr: USA 2018
Laufzeit: 113 Minuten
Genre:
Publikum: ab 12 Jahren
Einschränkungen: --
im Kino: 1/2019


José Garcia
Foto: Sony

Im Jahre 1988 stand der 51-jährige Senator Gary Hart (Hugh Jackman) aus Colorado kurz davor, der nächste Präsident der Vereinigten Staaten zu werden. Warum er es nicht wurde, davon erzählt der auf wahren Begebenheiten basierende Spielfilm "Der Spitzenkandidat" ("The Front Runner"). Regisseur Jason Reitman und seine Drehbuch-Mitautoren Jay Carson und Matt Bai, auf dessen 2014 veröffentlichten Buch "All the Truth Is Out: The Week Politics Went Tabloid" der Film basiert, zeigen zunächst in einer Art Prolog, wie der Kandidat der Demokraten zwar 1984 die Wahl verliert. Aber: "Jetzt wissen wir, wo wir sind".

Vier Jahre später läuft der Wahlkampf unter der Leitung von Bill Dixon (J.K. Simmons) viel besser. Der beliebte Hart hat einen großen Vorsprung bei der Nominierung des Präsidentschaftskandidaten der Demokratischen Partei gegen den Republikaner George Bush. Die rasante Karriere des Politikers wird jedoch gestoppt, als ein Journalist des "Miami Herald" Harts außereheliche Affäre mit der jüngeren Donna Rice (Sara Paxton) aufdeckt.

"Der Spitzenkandidat" konzentriert sich auf die Beziehungen zwischen der Politik und dem investigativen Journalismus, was etwa auch durch das Parallelschneiden von je einer Sitzung einer Zeitungs-Redaktionskonferenz und des Wahlkampf-Teams von Gary Hart ins Bild gesetzt wird. Jason Reitman inszeniert seinen Film klassisch, teilweise nach dem Vorbild von Alan J. Pakulas "Die Unbestechlichen" ("All the President´s Men", 1976).

Dennoch verdeutlicht er einen nicht unwesentlichen Unterschied: Im Gegensatz zur Watergate-Affäre handelt es sich freilich hier nicht um einen politischen Skandal, sondern um eine Untreue-Affäre aus dem Privatleben des Politikers, die selbstverständlich auch das Leben seiner Frau Oletha "Lee" Hart (Vera Farmiga) und seiner Tochter Andrea (Kaitlyn Dever) betrifft. Die damit zusammenhängenden ethischen Verwicklungen deutet Reitman an, aber er überlässt dem Zuschauer, daraus Schlussfolgerungen zu ziehen.
Diese Seite ausdrucken | Seite an einen Freund mailen | Newsletter abonnieren